CMD-Erklärung
Cranio Mandibuläre Dysfunktionen
 
Eine Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD) ist ein Beschwerdebild, das durch Komplexität und Aspezifität der Symptome gekennzeichnet ist. Nur ein interdiziplinärer ganzheitlicher therapeutischer Ansatz verschiedener medizinischer Disziplinen hat die Möglichkeit eine solche Dysfunktion mit multifaktorieller Genese effektiv zu behandeln.
 
Es wird zunehmend deutlich, dass chronische Beschwerden wie z.B. rezidivierende Schmerzen, Tinnitus, Spannungskopfschmerzen, Zervikalgien, Lumbalgien, Kieferprobleme, etc... ihren Ursprung in einer CMD finden können.
 
Millionen Menschen leiden unter einer CMD, aber stehen oft mit ihren Beschwerden allein da.
Nur ein umfassendes interdiziplinäres Therapiekonzept kann eine Störung mit einer solchen Komplexität positiv verändern.
 
Hier finden sie unser CMD-Wörterbuch
1